· 

Willkommen im Moniversum!


 

Servus und herzlich willkommen hier im Moniversum. Ich freue mich sehr, dass du vorbei schaust. Es ist gut, dass du hier bist. Sehr gut sogar. Es ist bestimmt  nur der Herr Zufall, der dich hierher gelotst hat, magst du vielleicht denken. Und vielleicht auch nicht. Das denke  jedenfalls ich.

 

Was ist das hier? Warum das Ganze?

 

If you just smile….steht auf meinem linken Zeigefinger tätowiert. Eines Tages hörte ich im Auto dieses alte Lied. Ich weiß nicht mehr wieso, aber scheinbar habe ich zum ersten Mal bewusst hin gehört und den wundervollen Text zum ersten Mal richtig wahrgenommen - ich drehte die Musik ganz laut und suhlte mich in der wohligen Glückseeligkeit….es gibt für alles im Leben den richtigen Moment. Und dies war der richtige Moment für uns beide: Michael sang direkt in meine Seele.

Wow….Gänsehaut…

Dieses Lied verfolgte mich noch Wochen, ja Monate. Ich habe mich so intensiv damit beschäftigt, dass ich bald alle im Internet verfügbaren Versionen kannte und den Text auswendig gelernt habe. Nicht nur das. Ich habe gesungen, gesummt und gepfiffen. Nachträglich sorry dafür,liebe Mitmenschen! Was für ein Lied!!!!War für eine Power dahinter! Irre Message!

 

Deswegen  beschloss ich, um den Fokus nicht zu verlieren und  um vor lauter Arbeit , Verpflichtungen und Termindruck nicht zu vergessen, dass ich ja eigentlich  glücklich sein will, mir den Refrain gut sichtbar auf den Zeigefinger tätowieren zu lassen. If you just smile…

 

Und dann ging es erst richtig los. Ich schaute tausende Male am Tag auf meinen Finger und jedes Mal kam eine neue Frage in meinem Kopf auf: Ist es wirklich so einfach mit dem Glück? Wie genau „funktioniert“ Glück eigentlich? Ist Unglücklichsein vermeidbar?

 

Ja, das stimmt schon…wenn du mit einem Lachen durchs Leben stampfst, wird alles leichter. Probleme? Pch, weg gelacht! Blöder Job? Egal, hänge die Zähne zum Trocknen raus! Die Beziehung hat wieder mal Ihren Tiefpunkt erreicht? Macht nichts, das lächelst  du schon weg! Geld zu knapp? Kranker Körper, oder gar Seele, die Sinnhaftigkeit im alltäglichen Tun flöten gegangen? Na, aber , wenigstens zum  kleinen schiefen Schmunzler muss es wohl reichen. Eben nicht! Genau! Das ist der Punkt!

Wenn es nicht gut läuft, dann läuft es  eben nicht gut. Dann hat man alles, nur keine Lust zum Lachen. Ganz im Gegenteil. Da gehen einem alle lachenden, glücklichen Wesen so richtig auf den Sack. Wenn alle Gläser in meinem Leben  irgendwie halb leer sind? Ist dann immer noch die mangelnde positive Einstellung schuld, oder soll man vielleicht doch die Lösung fürs Glücklichsein im Bekämpfen der Ursache und nicht des  Symptoms sehen???

Moment, das Gehirn wird hoch gefahren…..

Ja, das ist es.!!! Symptome behandeln!

 

Ok, wir sollen Lächeln, wenn es nicht gut läuft…so weit so gut… aber wenn es dauerhaft nicht gut läuft, muss es Gründe haben…lass mal überlegen. Wann geht’s mir gut?  Wenn ich glücklich bin…Wann bin ich glücklich? Wenn alles stimmt: also-ich fühle mich in meinem Körper wohl…heißt, ich habe mich die letzten zwei Wochen nicht überfressen, und war Sonntags immer brav laufen. Hmmm. Gut… . Weiter. Wenn kein Beziehungsstress herrscht. Wenn meine Arbeit mich erfüllt und ich meinen Chef nicht in den Hintern trete, sondern  ihn umarme, wenn ich ihn sehe.( Ja, das kommt vor. An dieser Stelle: Hallo Jörg!) Wenn ich und meine Liebsten gesund sind und nicht leiden ….Wenn ich Dinge in meinem Leben  habe, für ich brenne, für die ich mich begeistern kann, und wenn ich sie regelmäßig tun kann. Wenn ich das Gefühl habe, ich lebe gerne und gestalte mein Leben so, dass ich glücklich, erfüllt und zufrieden bin.

Oooh, ja , das klingt gut.

Gut, ich fragte ein paar Menschen, was sie so glücklich macht im Leben.

 

„Moni, wie glücklich, so rundum zufrieden meinst du?“

 „Nein, ich meine richtig, richtig Glücklich“

 

Ich war entsetzt, kein Einziger konnte mir eine eindeutige Antwort geben. Niemand! Alle, mich eingeschlossen, konnten wie aus der Pistole geschossen Dinge aufzählen, die blöd laufen. Weswegen sie sich als nicht glücklich bezeichnen dürften. Aber eine, einzige Sache, die sie pures Glück empfinden lässt?….nö

OMG….das ist es also….Wir wissen gar nicht, was und glücklich macht und was wir tun müssen um grinsend und summend bestens gelaunt unser Leben zu genießen?

Problem erkannt. Wo ist die Lösung? Ähhhhhm……uffff……also……da ist Vieles, was glücklich machen könnte….aber was alles ist es denn? Und wenn mich diese Frage beschäftigt, dann könnte ich mir sogar vorstellen, dass ich nicht die einzige bin.

Vorschläge, Anmerkungen? Gut, wir machen es ganz einfach. Ich möchte mich, gemeinsam mit euch  auf die Suche  nach dem ganz persönlichen Glück  machen. Wir schauen hin, erspüren, erfragen. Machen uns bewusst, diskutieren, ändern und schmeißen um, was nicht gut für uns ist. Wir nehmen unser Leben selbst in die Hand und gestalten es, anstatt es tatlos  hinzunehmen. Wir leben bewusst und geben Gas. Das Leben ist zum Leben da, meine Lieben.

Wie Pippi schon sagte: Ich mach mir die Welt, widde, widde, wie sie mir gefällt…..

 

So, wer ist dabei?

Los geht’s!

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0