· 

Keto Himbeer -Mascarpone- Träumchen


Das Wort KETOGEN hat für mich längst jeglichen Schrecken verloren. Mittlerweile verstehe ich wirklich nicht, wovor ich so eine Angst hatte, als mein personal Trainer mir vor einigen Wochen sagte, dass ab sofort für mich nur noch KETO auf den Tisch kommt. Ich bekam sofort Panik, Schnappatmung und schlechte Laune, weil ich davon überzeugt war, dass das nicht geht. Dass man ja gar nichts essen kann, wenn man alle Kohlenhydrate streicht. Ja und dann habe ich mich eingelesen und habe recherchiert.  Es hat keine Woche gedauert und ich wusste: ok Moni, du wirst nicht verhungern. 

Und als ich sogar Rezepte für Kuchen und Süßes entdeckt habe, war meine Welt wieder in Ordnung. Den Gedanken an Verzicht finde ich nämlich wenig prickelnd.

Das, was für mich zuerst unvorstellbar war, wurde Wirklichkeit : Kuchen, ohne Zucker, ohne Kohlenhydrate, jaaa, so was gibts! 

Dieser Himbeer-Mascarpone-Kuchen ist bereits mein zweites Keto-Kuchen Rezept und ja, er hat es genau so wie mein Schokokuchen auf die Liste der "IMMER WIEDER GERNE"-Rezepte geschafft.

Schnell , einfach, lecker, gesund. So ist mein Himbeer-Mascarpone -Träumchen. 

Und hier geht es auch schon zum Rezept:

 

 

Zutaten:


* 60 Gr. Butter

*  3 Eier

* 370 Gr. Quark

* 250 Gr. Mascarpone

* Stevia nach Belieben 

* 2 TL Johannisbrotkernmehl

* TK Himbeeren nach Belieben

 

 

Backform: 26 cm Durchmesser.

 

Zubereitung:


Alle Zutaten außer TK Himbeeren in eine Schüssel geben und gut verrühren. Den Teig in die Springform gießen und durch das Rütteln der Form gut verteilen. 

Die TK Himbeeren drauf verteilen, fertig!

 

Jetzt wird das Schätzchen bei 160 °C  60 Minuten lang gebacken. Der Duft der Himbeeren wird dich wahnsinnig machen! Unwiderstehlich!

 

Der Kuchen muss dann nur noch kalt gestellt werden und so nach 2-3 Stunden kann es los gehen! Ich habe meinen am Abend gebacken und so durfte er die ganze Nacht im Kühlschrank verbringen. Dadurch wird er nämlich fester.

 

Das Himbeer-Mascarpone -Träumchen ist ideal als Sommerkuchen, er ist leicht, fruchtig, leicht säuerlich, liegt nicht schwer im Magen, einfach himmlisch!

 

Ich hoffe, euch schmeckt der Kuchen genau so gut wie mir. Bin schon gespannt auf eure Kreationen!

 

Viel Spaß beim Nachbacken!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0